Ferticon  
 
Endometriose

  Inhaltsverzeichnis

  11 Zum Problem der Sterilität und Subfertilität bei Endometriose        13 Operative und medikamentöse Therapie

12 Behandlung der Endometriose

Eine Heilung der Endometriose im Sinne einer "Restitutio ad Integrum" (Wiederherstellung des Zustandes vor der Erkrankung) ist nicht möglich, da die primären Veränderungen im Uterus irreversibel sind. Abgesehen von der Möglichkeit, Herde der externen Endometriose zu beseitigen, handelt es sich somit prinzipiell nur um eine symptomatische Behandlung, wobei das Ziel der Behandlung einerseits durch die Beschwerden, andererseits aber auch durch die Wünsche der Patientin, wie z.B. Kinderwunsch, bestimmt werden. Auf Grund der jeweils spezifischen Behandlungsmethoden können diese Ziele häufig nicht gleichzeitig erreicht werden. Eine längerdauernde medikamentöse Therapie mit dem Ziel der Schmerzlinderung bedeutet in der Regel Unterdrückung der Ovarialfunktion, während mit einer hormonalen Therapie zur Stimulierung der Ovarialfunktion eine Verschlimmerung der Symptome einhergehen kann. Zumindest über einen längeren Lebensabschnitt bedeutet Endometriose für die Frau "Leben mit einer chronischen Erkrankung". Es ist daher eine "Therapiestrategie" erforderlich, damit die jeweiligen Ziele, wie Kinderwunsch und Schmerzlinderung oder sogar Befreiung von Schmerzen, in Einklang gebracht und in der gewünschten Reihenfolge erreicht werden können. Dazu bedarf es eines generellen Verständnisses dieses Krankheitsbildes, einer genauen Kenntnis der eigenen Situation sowie Wissen um die eigenen Zielvorstellungen. Häufig stehen allerdings die Beschwerden so stark im Vordergrund, daß Linderung der Beschwerden absoluten Vorrang vor allem anderen hat. In einer solchen Situation könnten eventuell radikale therapeutische Schritte unternommen werden, die möglicherweise in dem gewählten Ausmaß nicht erforderlich sind und später bereut werden.

Zusammen mit einem Experten für dieses Krankheitsbild ist daher eine genaue Analyse der individuellen Situation, eine Behandlungsstrategie und in gewisser Weise auch eine Art Lebensplanung mit dieser Erkrankung erforderlich.

  11 Zum Problem der Sterilität und Subfertilität bei Endometriose        13 Operative und medikamentöse Therapie
  Newsletter
  abonnieren?

Gerhard Leyendecker