Ferticon  
 
Wirkungsweise von Hormonen

  Inhaltsverzeichnis

  5.3. Bioverfügbarkeit: Freie und gebundene Steroidhormone        6.1. Zellzyklus: Hormone beeinflussen die Teilungsfrequenz von Zellen

6. Wachstum und Sterben als Hormon-abhängige genetische Programme

Zellen haben in ihrem Erbgut - einem Computer vergleichbar - verschiedene Programme gespeichert, die nur dann gestartet werden, wenn der entsprechende Befehl dazu erteilt wird. Je nachdem wie schwerwiegend die Konsequenzen eines "Fehlstarts" für die Zelle oder gar den ganzen Organismus sind, richtet sich die Höhe der eingebauten Sicherungsmaßnahmen gegen ein "versehentliches" Auslösen des Programmes. Insbesondere wenn Wachstum und/oder Sterben von Zellen betroffen sind, spielen auch Hormone bei der Generierung der entsprechenden auslösenden Signale eine nicht unbedeutende Rolle.

  5.3. Bioverfügbarkeit: Freie und gebundene Steroidhormone        6.1. Zellzyklus: Hormone beeinflussen die Teilungsfrequenz von Zellen
  Newsletter
  abonnieren?

Gerhard Leyendecker